Aktuelle Forschungsprojekte

STAND: Januar 2014 


Entwicklung praxistauglicher biochemischer Analyseverfahren für eine in ovo-Geschlechtsbestimmung beim Haushuhn

Development of practice-orientated biochemical assays for an in ovo sex determination in the domestic fowl

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-lepizig.de)

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. A. Einspanier (Veterinär-Physiologisch-Chemisches Institut, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig

 

Unter Laborbedingungen lassen sich geschlechtsspezifische Substanzen im bebrüteten Hühnerei bereits zu einem Zeitpunkt nachweisen, an

dem noch keine Schmerzempfindlichkeit des Hühnerembryos anzunehmen. Durch Modifikation vorhandener Methoden bzw. der Entwicklung

alternativer Testsysteme sollen Nachweisverfahren etabliert werden, die unter Praxisbedingungen im Rahmen einer in ovo-

Geschlechtsbestimmung angewendet werden können. 

 

drittmittelfinanziert, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Lohmann Tierzucht GmbH

 

 

Entwicklung praxistauglicher nicht-invasiver bildgebender Verfahren für die Lokalisationen der Keimscheibe im unbebrüteten Hühnerei

Development of practice-orientated non-invasive imaging procedures for the localization of the blastoderm in the laid egg

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-leipzig.de), PD Dr. T. Bartels

in Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing (FH) B. Fischer (Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren Dresden), Prof. Dr. E. Koch, PD Dr. G.

Steiner (Abt. Klinisches Sensoring und Monitoring, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, Universität Dresden), Dr. S. Meissner (Meissner

Engeneering, Dresden)

 

Kenntnisse der Lage der Keimscheibe sind notwendig, um mittels geeigneter Verfahren eine Geschlechtsbestimmung am bebrüteten Hühnerei

vornehmen zu können. Im Rahmen der Studie werden nicht-invasiv arbeitende bildgebende Verfahren, die im Rahmen klinischer Diagnostik

als technische Prüfverfahren genutzt werden, bezüglich einer Eignung zur Positionsbestimmung der Keimscheibe im unbebrüteten Hühnerei

analysiert.

 

drittmittelfinanziert, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft

und Verbraucherschutz, Lohmann Tierzucht GmbH

 

 

Geschlechtsbestimmung im unbebrüteten Hühnerei mittels Fourier-Transform-Infrarot (FTIR)-Spektroskopie

Gender determination of unincubated chicken eggs by means of Fourier-Transform-Infrared (FTIR)-spectroscopy

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-leipzig.de), PD Dr. T. Bartels

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. E. Koch, PD Dr. G. Steiner (Klinisches Sensoring und Monitoring, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der

TU Dresden)

 

Die FTIR-Spektroskopie ist eine Methode der optischen Schwingungsspektroskopie, die sich zur Strukturaufklärung von Molekülen einsetzen

lässt. Diese Methode, insbesondere die FTIR-Imaging-Spektroskopie, bei der definierte Probenflächen chemisch kartiert werden, kann bei

unbebrüteten erfolgreich für eine Geschlechtsbestimmung anhand von Blastodermzellen genutzt werden. Für die Klassifizierung der Spektren

werden spezielle mathematische Methoden eingesetzt. Trotz der komplexen chemischen Zusammensetzung von Zellen und der Variabilität

zwischen den Proben lässt sich das Geschlecht eindeutig anhand der FTIR-Spektren identifizieren.

 

drittmittelfinanziert, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Lohmann Tierzucht GmbH

 

 

Geschlechtsbestimmung von Vögeln mittels Fourier-Tranform-Infrarot (FTIR)-Spektroskopie

Gender determination of birds by means of Fourier-Transform-Infrared (FTIR)-spectroscopy

PD Dr. T. Bartels (bartels@vogelklinik.uni-leipzig.de), Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. E. Koch, PD Dr. G. Steiner (Klinisches Sensoring und Monitoring, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus

der TU Dresden)

 

In diesem weiterführenden Projekt werden die Möglichkeiten der FTIR-Spektroskopie für eine Geschlechtsbestimmung von palaeognathen und

neognathen Vogelspezies unterschiedlicher Altersstadien anhand von DNA-haltigen Zellproben (z. B. Blutproben, Federpulpa) untersucht.

 

haushaltfinanziert

 

 

Feldstudie zur Beurteilung der Fußballengesundheit in Legehennenbeständen unter besonderer Berücksichtigung der Einstreufeuchte

Field study on foot pad health of laying hens with special regard to litter moisture

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-leipzig.de), PD Dr. T. Bartels, C. Kube

in Zusammenarbeit mit der Thüringer Tierseuchenkasse, Geflügelgesundheitsdienst

 

Erfassung der Fußballengesundheit bei Legehennen der Linien Lohmann Brown und Lohmann Selected Leghorn in Volierenhaltung bei

gleichzeitiger Dokumentaion von Management- und Einstreuparametern unter Praxisbedingungen während einer Legeperiode.

 

haushaltfinanziert

 

 

Altersabhängige und abschnittspezifische Charakterisierung kardialer beta-adrenerger Rezeptoren bei Puten

Age-dependent and chamber specific characterization of cardiac beta-adrenergic receptors in turkeys

PD Dr. G. Abraham (gabraham@vetmed.uni-leipzig.de), S. Hoffmann (Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie,

Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig), Dr. J. Böhme, Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns

 

Da kardiovaskuläre Erkrankungen von Puten ein häufiges Problem in der veterinärmedizinischen Praxis darstellen und zu erheblichen

Mortalitätsraten führen können, werden in diesem Projekt beta-adrenerge Rezeptoren in den Vorhöfen und den Ventrikeln von Puten

unterschiedlichen Alters, Geschlecht und Nutzungsrichtung untersucht.

Unter Anwendung biochemischer, radiochemischer, immunologischer sowie klinisch-pathologischer Methoden soll ein Verfahren zur

Diagnose prädisponierender Abweichungen des Herzens sowie zur Prävention von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems bei Puten

entwickelt werden. 

 

drittmittelfinanziert, BMWi - 16KN016226

 

 

Teilprojekt zur Entwicklung eines Impfstoffes gegen die Rote Vogelmilbe beim Geflügel

Particular project on developing a vaccination against red feather mites in poultry

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-leipzig.de), S. Vorbrüggen

in Zusammenarbeit mit Dr. S. Ulbricht, Dr. G. Makert (Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI Leipzig)

 

Durch Immunisierung von Hühnern mit Extrakten eines bedeutenden parasitären Erregers soll ein Impfstoff entwickelt werden.

 

drittmittelfinanziert, Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie Leipzig

 

 

Bioverfügbarkeit und Verträglichkeit von Itrakonazol per inhalationem beim Vogel

Bioavailability and compatibilitiy of the application of itraconazole per inhalationem in birds

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-leipzig.de), S.Hofstetter, Dr. V. Schmidt, S. Vorbrüggen

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. A. Richter (Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig)

 

Im Rahmen verschiedener experimenteller Studien wird die Verträglichkeit und Bioverfügbarkeit einer Itraconazol-Nanosuspension nach

Inhalation bei Tauben untersucht.

 

drittmittelfinanziert, PDC GmbH

 

 

Verträglichkeit und Bioverfügbarkeit von Itrakonazol per inhalationem bei Graupapageien (Psittacus erithacus) im kontrolliert klinischen

Test

Bioavailability and compatibility of itraconazole per inhalationem in African Grey Parrots (Psittacus erithacus) in a controlled clinical study

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-leipzig.de), S. Hofstetter, Dr. K. Cramer, Dr. V. Schmidt

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. A. Richter (Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig)

 

Im Rahmen einer experimentellen Studie wird die Verträglichkeit und Bioverfügbarkeit einer Itrakonazol-Nanosuspension nach Inhalation bei

Graupapageien untersucht.

 

drittmittelfinanziert, PDC GmbH

 

 

Klinische Wirksamkeit von Itrakonzaol per inhalationem bei an Aspergillose erkrankten Graupapageien (Psittacus erithacus)

Clinical efficacy of itraconazole per inhalationem in African Grey Parrots (Psittacus erithacus) suffering from aspergillosis

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vmf.uni-leipzig.de), S. Hofstetter, Dr. K. Cramer, Dr. V. Schmidt

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. A. Richter (Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig)

 

Im Rahmen einer klinischen Studie wird die Wirksamkeit einer Itrakonazol-Nanosuspension nach Inhalation zur Therapie an Aspergillose

erkrankten Graupapapgeien untersucht.

 

drittmittelfinanziert, PDC GmbH

 

 

Studie zur Dosisfindung und zum Nachweis der Wirksamkeit von Natriumsalicylat bei Masthühnern (Broilern)

Dose-finding- and efficacy-study on sodium salicylate in broilers

PD Dr. M. Pees (pees@vogelklinik.uni-leipzig.de), Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns, C. Kube, Dr. K. Cramer, Dr. V. Schmidt

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. A. Richter (Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig), Prof. Dr. H. Fuhrmann (Veterinär-Physiologisch-Chemisches Institut, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig),

Dipl. Vet-Ing. (FH) A. Richter, Ing. für Informationsverarbeitung

 

Im Rahmen einer Gewebekammerstudie wird die Pharmakokinetik und antiphlogistische Wirksamkeit von Natriumsalicylat in verschiedenen

Dosierungen beim Broiler untersucht.

 

drittmittelfinanziert, Chevita GmbH

 

 

Dosisbestätigungsstudie zum Nachweis der Wirksamkeit und Pharmakokinetik von Natriumsalicylat bei Masthühnern (Broilern)

Dose-confirmation study on the efficacy and pharmakokinetics of sodium salicylate in broilers

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vogelklinik.uni-leipzig.de), Dr. K. Cramer, C. Kube

in Zusammenarbeit mir Prof. Dr. A. Richter (Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig), Prof. Dr. H. Fuhrmann (Veterinär-Physiologisch-Chemisches Institut, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität

Leipzig), Herrn Dipl. Vet-Ing. (FH) A. Richter, Ing. für Informationsverarbeitung

 

Im Rahmen einer Gewebekammerstudie wird die Pharmakokinetik und antiphlogistische Wirksamkeit von Natriumsalicylat in der im Rahmen

der Dosisfindungsstudie herausgestellten geringsten effektiven Dosis beim Broiler untersucht.

 

drittmittelfinanziert, Chevita GmbH

 

 

Rückstandsstudie zur Ermittlung der Wartezeit nach oraler Applikation von Natriumsalicylat bei Masthühnern (Broilern)

Residue study for determination of the withdrawal period after oral application of sodium salicylate in broilers

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vogelklinik.uni-leipzig.de), Dr. K. Cramer, C. Kube

in Zusammenarbeit mit Herrn Dipl. Vet-Ing. (FH) A. Richter, Ing. für Informationsverarbeitung

 

Im Rahmen einer Rückstandsstudie werden Organkonzentrationen von Natriumsalicylat infolge Trinkwasserapplikation beim Broiler

untersucht.

 

drittmittelfinanziert, Chevita GmbH

 

 

Systemische Kokzidiosen und Haemosporidosen bei Zier-, Zoo-, Wildvögeln und Reptilien

Systemic coccidia and haemosporida infection in pet-, zoo-, wild-birds and reptiles

Dr. V. Schmidt (vschmidt@vogelklinik.uni-leipzig.de), Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns

 

Verendete Vögel und Reptilien werden zytologisch, histopathologisch sowie molekulargenetisch auf das Vorkommen von systemischen

Kokzidien und Haemosporida untersucht.

 

haushaltfinanziert

 

 

Intravitale Prüfung der Endotoxinbindung durch Adsorbantien bei Broilern

Intra vitam assessment of endotoxin adsorption in broiler hens

PD Dr. M. Pees (pees@vogelklinik.uni-leipzig.de), M. Pfaff

in Zusammenarbeit mit PD Dr. G. Abraham (Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig)

 

Im Rahmen der Untersuchung wird die Bindung von Endotoxinen im Darm von Broilern untersucht.

 

drittmittelfinanziert, Süd-Chemie

 

 

Pneumonie-assoziierte bakterielle Krankheitserreger bei Schlangen

Pneumonia-associated bacterial pathogens in pythons and boas

PD Dr. M. Pees (pees@vogelklinik.uni-leipzig.de), B. Plenz, Dr. V. Schmidt

 

Im Rahmen der Untersuchungen werden Bakterienisolate aus Würgeschlangen vergleichend mittels konventioneller biochemischer

Differenzierung, Massenspektrometrie und molukulargenetisch bestimmt.

 

drittmittelfinanziert, DFG PE 877/2-2

 

 

Immunologische Reaktionen nach experimenteller Ferlavirusinfektion bei Schlangen

Immunologic response to experimental ferlavirus infection in snakes

PD Dr. M. Pees (pees@vogelklinik.uni-leipzig.de), B. Plenz, A. Neul

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. U. Truyen (Institut für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen, Veterinärmedizinische Fakultät,

Universität Leipzig), PD Dr. W. Schrödl (Institut für Bakteriologie und Mykologie, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig)

 

Im Rahmen der Untersuchung werden die immunologische und morphologische sowie klinische Reaktion nach definierter Virusapplikation 

bei Würgeschlangen untersucht.

 

drittmittelfinanziert, DFG PE 877/2-2 

 

 

Systemische Mykosen verursacht durch Pilze aus der Familie Clavicipitaceae bei Reptilien

Systemic mycosis caused by fungi of the familiy Clavicipitaceae in reptiles

PD Dr. M. Pees (pees@vogelklinik.uni-leipzig.de), M. Pfaff, Dr. V. Schmidt

 

Im Rahmen der Untersuchung werden die Erreger und Krankheitsbilder von systemischen Mykosen aus der Familie der Clavicipitaceae bei

Reptilien charakterisiert.

 

haushaltfinanziert

 

 

Untersuchungen an den Augen von Vertretern ausgewählter Vogelordnungen mittels Optischer Kohärenztomografie (OCT)

Ophthalmologic study of different avian orders by use of optical coherence tomography

Prof. Dr. M.-E. Krautwald-Junghanns (krautwald@vogelklinik.uni-leipzig.de), Dr. P. Azmanis, H. Hübel

in Zusammenarbeit mit C. Koch, Dr. F. Rauscher, Prof. Dr. J. Dawczynski (Klinikund Poliklinik für Augenheilkunde, Medizinische Fakultät,

Universität Leipzig), Dr. M. Franke, N. Körber, W. Vetterlein, Prof. Dr. A. Reichenbach (Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung, Universität

Leipzig)

 

Mittels einer nicht-invasiven Untersuchungsmethode werden die Netzhautstrukturen verschiedener Vogelordnungen untersucht und

dargestellt.

 

haushaltfinanziert, Heidelberg Engineering GmbH